Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   1.03.17 19:43
    Liebe Polly, Ida und
   14.03.17 20:46
    Liebe Polly, Deine Ab

http://myblog.de/polly-in-oz

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die letzten Tage...

... Hatte ich kein Internetzugang. Das kann tatsächlich entspannend sein.Meine Reise in Richtung Norden führte mich zunächst in ein Weinanbaugebiet namens Hunter Valley zu einer Weinprobe. Weiter ging es in Richtung Barrington National Park. Leider regnete es ziemlich stark und auch die Wettervorhersage für die nächsten Tage sah nach Regen aus. Auf dem Weg dahin haben wir einige Kängurus und Wallabys (kleine Kängurus) gesehen. Die Aussies sagen alle, dass es in Australien nicht so ist, dass man überall Kängurus rumhüpfen sieht. Aber tatsächlich sieht man doch immer wieder das ein oder andere, selbst wenn man über die Highways fährt. Die Kängurus an der Ostküste sind übrigens grau, während die an der Westküste rot und größer sind.Im Barrington National Park habe ich zwei Pythons gesehen. Wow!Anschließend ging es weiter in Richtung Coffs Harbour. Wir stoppten unterwegs in einem Koalakrankenhaus. Hier werden Koalas versorgt, die beispielsweise angefahren oder durch Hunde/Waldbrände/... verletzt wurden. Ein großes Problem ist, dass viele Koalas mit Chlamydien infiziert sind. Koalas schlafen übrigens so viel, weil der Eukalyptus so schwer verdaulich ist und sie dafür schon einen Großteil ihres Grundumsatzes aufwenden. Weiter ging es zum Spot-x-surfcamp - ein Hot Spot für Surfer. Ich habe es nicht ausprobiert.Am Donnerstag habe ich eine Kayaktour auf einem Fluss in einem Nationalpark Gemacht. Das hat sehr viel Spaß gemacht, auch wenn der Kayak einmal umgekippt ist (es war nicht meine schuld).Die Nacht verbrachten wir an ebendiesem Fluss. Ich habe in einem Swag geschlafen, einem typischen, australischen 1-Mann-Zelt. Das war eine tolle Erfahrung, u.a. da man aus dem Swag die Sterne sehen kann.Apropos Sterne... Es ist unglaublich, wie gut man die Milchstraße bei unbewölktem Himmel sehen kann. Irgendwie wirken die Sterne näher und heller, als bei uns in Europa. Leider ist meine Kamera nicht gut genug für Astrofotografie. Mittlerweile bin ich in Byron Bay angekommen.
3.3.17 06:23
 
Letzte Einträge: Magnetic Island or just Maggie, Finding Nemo or: my reef trip, Atherton's Tableland, Kuranda , Cape Tribulation, Time to say goodbye


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung